26. Speyerer Planungsrechtstage mit Speyerer Luftverkehrsrechtstag PRÄSENZ-Veranstaltung

zurück



auf die Warteliste eintragen
Die Veranstaltung ist voll, Warteliste ist aber möglich.
Veranstaltungsnummer 2.1.24
Veranstaltungstyp Präsenz-Tagung
wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Jan Ziekow
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer
Hinweis Das Gästehaus der Universität ist ausgebucht, es stehen leider keine Zimmer mehr im Gästehaus zur Verfügung.
Beginn Mittwoch, 06.03.2024
Ende Freitag, 08.03.2024
Downloads Programm_26. SP Planungsrechtstage mit SP Luftverkehrsrechtstag.pdf
Teilnahmebeitrag Der Bund und alle Länder sind Träger der Universität. Für Teilnehmende aus dem Bereich der unmittelbaren Bundes- u. Landesverwaltung (Bundes- u. Landesministerien, oberste Bundes- u. Landesbehörden) werden 449 € berechnet. Teilnehmende der mittelbaren Staatsverwaltung, rechtlich selbständiger Verwaltungsträger, Kommunen und kommunaler Einrichtungen zahlen 549 €. Privatwirtschaftlich organisierte und sonstige Einrichtungen zahlen 549 €.
Die Teilnahmegebühr kann im Warenkorb ausgewählt werden.
Ort

Aula
Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Freiherr vom Stein Str. 2
67346 Speyer

Aula

Veranstaltungsort

Veranstaltung weiterempfehlen


Inhalt:

Ziel der Veranstaltung ist es, für alle Fragen der Fachplanung ein Diskussionsforum zur Verfügung zu stellen, das einen bereichsübergreifenden Problemzugriff bietet. Dies bedingt eine Offenheit des Kreises der zu behandelnden Themen, die vornehmlich aktuellen Fragestellungen gewidmet sein sollen. Orientierungspunkt ist die Erarbeitung praxisadäquater Problemlösungsstrategien mit wissenschaftlicher Fundierung.

Methodik/Didaktik:

Referate zu aktuellen Problemfeldern und Erfahrungen aus der Praxis mit Diskussion.

Zielgruppe:

Bundes- und Landesbehörden; kommunale Selbstverwaltungskörperschaften; Planungsgesellschaften; Vorhabenträger; Verkehrsunternehmen; Umwelt- und andere Verbände; Gerichte; Rechtsanwaltschaft; Wissenschaft.

















Abmeldebedingungen:

Abmeldungen werden schriftlich erbeten. Bei Abmeldungen bis zum 15. Tag vor dem ersten Veranstaltungstag wird kein Beitrag erhoben. Erfolgt die Abmeldung später bzw. erscheint die Teilnehmerin oder der Teilnehmer nicht, ist der volle Beitrag zu zahlen. Die Stornokosten entfallen, wenn Sie eine Ersatzteilnehmerin/einen Ersatzteilnehmer benennen, die/der dem angesprochenen Teilnehmendenkreis angehört.